Terminänderung

Der im Bildungsprogramm abgedruckte Termin, 13.03.2019 für den LandFrauentag in der Festhalle Neckarhalle in Neckartailfingen, wird auf Donnerstag, 14.03.2019, verschoben. Referentin ist Karin Pfisterer zum Thema: „Faire Mode – Kleidung die alle glücklich macht“.
Bitte beachten und in Ihrem Programm ändern, vielen Dank.

AKTUELLES

Hauptversammlung

Am Dienstag, 12.02.2019 um 19:00 Uhr findet unsere diesjährige Hauptversammlung statt. Achtung: Wir treffen uns nicht wie im Programm geschrieben in Bärbel´s Backstube, sondern im Restaurant L`Italiano im Alten Rathaus! Wer nicht so gut zu Fuß ist, kann statt der steilen Treppe vorne am Eingang den Hintereingang benutzten.

Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen

  1. Begrüßung
  2. Berichte
  3. Entlastungen
  4. Rückblick
  5. Ausblick und Jahresprogramm 2019
  6. Verschiedenes

Anträge können bis 08.02.2019 an die Vorsitzende Petra LIppkau, Wellingerstr. 24/1, 73274 Notzingen abgeben werden. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme und auf ein anschließendes gemütliches Beisammensein!

Hundertwasser- und Uecker-Ausstellung

Hundertwasser- und Uecker-Ausstellung in der Kreuzkirche Nürtingen

Frau Holub-Salerno, unsere Fachfrau Kultur für den Kreisverband Nürtingen hat wieder eine Führung durch die aktuelle Ausstellung in der Kreuzkirche in Nürtingen reserviert. Die Kulturwissenschaftlerin Barbara Honecker wird die Gruppe führen. Termin ist Freitag, 15.02.2019 um 15 Uhr. Treffpunkt ist um 14.45 Uhr in der Kreuzkirche. Die Kosten für Eintritt und Führung betragen 10 €. Die Ausstellung steht unter dem Motto „Begegnungen“ und gezeigt werden Exponate von Hundertwasser und Uecker.

Eine Anmeldung zu dieser Führung ist erforderlich. Bitte direkt bei Frau Holub-Salerno bis 11.2.2018 anmelden.  Tel. 07021 83942 oder geli.holub-salerno@web.de    

LandFrauen-Stammtisch

Herzliche Einladung!

Wir treffen uns wieder am Donnerstag, 21.02.2019 ab 15 Uhr im Restaurant Eichert (Im Eichert 45) und freuen uns auf zahlreiche Teilnehmerinnen und interessante Gespräche.

Lilo Boxler

Kreativkurs Pastellmalerei

Da am 12.2.19 die Hauptversammlung stattfindet, entfällt das Malertreffen am 12.2.19. Der Kreativkurs Pastellmalerei beginnt am 26.2.19 um 15.00 Uhr im Bürgerhaus und dauert ca. 2- 2 ½  Std. 

Wir freuen uns, dass das im letzten Jahr angebotene Projekt: Pastellmalerei mit Frau Biedermann dieses Jahr wieder weitergeführt werden kann. Hierzu treffen sich alle Interessierten zunächst am Dienstag den 26.2.19 um 15.00 Uhr im Bürgerhaus. Die weiteren Termine werden dann dort ausgemacht. Die Maldauer beträgt ca. 2 ½ - 3 Std. Man braucht keine Malerfahrung, jeder kann mitmachen, egal welchen Alters.

 

Das Malprojekt steht unter Anleitung von Frau Biedermann und es wird Schritt für Schritt erklärt und vorgegangen. Mitzubringen sind 2 ältere Abtrockentücher und sofern schon vorhanden, ein stabiles, glattes Zeichenbrett, mind. 45x45cm bis max.50x50cm Größe. Empfohlen wird außerdem “Arbeitskleidung“ die auch etwas verträgt. Papier wird gestellt, Kreiden können bei Frau Biedermann bestellt werden. Alles andere Material ist im Preis von  6 € enthalten. Auch Gäste sind herzlich willkommen (+ 3,- €). Anmeldung bitte bis 08.2.19 bei Petra Lippkau, Tel: 07021-6661. Wer Pastellkreiden braucht, kann diese bei Maria Biedermann Tel: 07021-979820 bis 12.2.19 bestellen.

Vortrag in der Salzoase in Kirchheim

Einladung zum Vortrag am Dienstag, 26.02.19 um 18.00 Uhr in der Salzoase in Kirchheim

"Salz ist nicht gleich Salz"

… und warum man Salzinhalation machen sollte

Kochsalz, das in nahezu allen Fertigprodukten der Lebensmittelindustrie enthalten ist und als Tafelsalz verkauft wird, gehört nicht mehr zu den naturbelassenen Salzen. Salz ist nicht gleich Salz – Was ist der Unterschied und warum sollte man Salzinhalation machen? Diese Fragen und mehr beantwortet  Perrin Sarioglu, Inhaberin der Kirchheimer Salzoase und Vorstandsmitglied des Bundesverbands der Natursalzwelten. Während des Vortrags können Sie in besonderer Atmosphäre Salzluft atmen und genießen.

Unkostenbeitrag 5,- €, (Gäste 8,-€) incl. einem Getränk.

Anmeldung bei Petra Lippkau, Tel: 07021-6661. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen beschränkt. Treffpunkt zur Mitfahrgelegenheit ist um 17.30 Uhr am Notzinger Rathaus.

Lehr- und Besichtigungsfahrt Mühle Straub und Wala

Bitte schon mal vormerken:

Lehr- und Besichtigungsfahrt zur Mühle Straub und zur Firma Wala am FREITAG, 5.April 2019  

Unsere diesjährige Lehr- und Besichtigungsfahrt führt uns nach Geislingen und Eckwälden zur Straub-Mühle und zu Wala. Die Straub-Mühle in Geislingen wird durch den Müllermeister Christian Straub in der 13. Generation bewirtschaftet.

Mit dem Qualitätssiegel garantiert die Straub Mühle eine lückenlose Kontrolle vom Feld bis zur Landentheke. Bei einem Rundgang durch die Mühle werden viele Fragen beantwortet und wir sehen welche Maschinen und Geräte zum Einsatz kommen und erfahren u.a. wie lange es dauert bis das Endprodukt Mehl entsteht und auf was der Müller achten muss. Im Mühlencafe genießen wir danach in angenehmer Atmosphäre ein leckeres Mittagessen. Gut gestärkt geht es dann nach Eckwälden zu WALA, bekannt durch die anthroposophischen Arzneimittel und die Kosmetik Dr. Hauschka. Hier besuchen wir den einzigartigen biologisch bewirtschafteten Heilpflanzengarten mit mehr als 150 Heilpflanzen und erfahren in einem Vortrag Neues über die WALA und Dr. Hauschka Produkte.  Ende ca. 17.15 Uhr. Nach diesem Besuch lassen wir den restlichen Tag bei einer gemütlichen Einkehr ausklingen.

Achtung: Treffpunkt ist am FREITAG (nicht Dienstag) 05. April 2019 um 09.00 Uhr am Rathaus Notzingen

Busfahrt ca. 28,-€ (Gäste + 3 €). Im Preis ist ein 10,-€ Gutschein für Dr. Hauschka Produkte enthalten. Anmelden kann man sich ab sofort bei Petra Lippkau, Tel. 07021- 6661

AOK-Frauenlauf

Einladung

zum Herz-Kreislauf-Ausdauertraining und zur Teilnahme am AOK-Frauenlauf auf der Messe in Stuttgart

Immer mehr Menschen entdecken, wie gut ihnen Ausdauersport tut. Wer sich regelmäßig sportlich bewegt, verbessert die Leistungsfähigkeit, das Wohlbefinden und stärkt außerdem erheblich seine Herz-Kreislauf-Funktion. Und trotzdem ist es manchmal gar nicht so leicht, sich aufzuraffen. Tun Sie es trotzdem und machen Sie zur Motivation auch gleich beim AOK Frauenlauf am 27.04.2019 auf der Messe in Stuttgart mit!

LandFrauen aus den Umkreisen wollen bei diesem Event die größte Gruppe stellen. Es wäre super, wenn möglichst viele Frauen mitmachen und in einer großen Gruppe in gleichen T-Shirts mitlaufen,um zu zeigen: auch LandFrauen sind aktiv und sportlich. Die Teilnehmerinnen müssen nicht geschlossen ins Ziel einlaufen. Jeder läuft in seinem Rhythmus. Laufen Sie erst beim AOK-Frauenlauf an der Messe mit und lassen Sie es sich anschließend auf der Slow Food Messe gut gehen!

Herz-Kreislauf-Ausdauertraining – gemeinsamer Frauen-Lauftreff

Um fit zu werden und/oder zu bleiben und um einschätzen zu können wie lange man für eine 7 km lange Strecke braucht, findet ab Samstag,02.02.19 ein gemeinsames Ausdauertraining unter der Führung von Frau Vester statt. Wir treffen uns um 14 Uhr beim Seniorenheim Asklepia am Wasserturm in Kirchheim. Weitere wöchentliche Trainingstermine sind am 09.02.,16.02.,23.02., 16.03., 23.03. und 30.03.19. Weitere Termine dann nach Absprache. Wer eine Mitfahrgelegenheit braucht, bitte bei Petra Lippkau Tel.6661 melden.

Teilnahme am AOK-Frauenlauf in Stuttgart

Der AOK-Frauenlauf findet parallel zu den Frühjahrsmessen statt. Alle Teilnehmerinnen bekommen eine Eintrittskarte für den 25.4. und 27.4.2019
Wann: Samstag, 27. April 2019
Wo: um 14 Uhr Messepiazza, Messe Stuttgart
Wer: Läuferinnen, Walkerinnen und Nordic Walkerinnen

Distanz: 7 km

Anmeldegebühr:

30,-€ bis 28. Februar 2019

35,-€ bis 7. April 2019

35,-€ - 40 € bis 27. April 2019  ohne T-Shirt, VVS-Ticket und personalisierter Startnummer

2,- € Rabatt für alle AOK Versicherten 

Der Veranstalter ist bemüht, den teilnehmenden Frauen ein wertschätzendes Event zu bieten.  Deshalb ist im Startgeld eine Fülle von besonderen Leistungen enthalten:

  • AOK Frauenlauf Funktions T-Shirt 
  • Starterbag mit Geschenken und Goodies
  • 1 Messe Ticket für die "Nacht der Sinne" am 25.04.2019 im Wert von 14,- EUR
  • 1 Messe Ticket am Veranstaltungstag für die Frühjahrsmessen im Wert von 14,- EUR
  • 1 VVS-Ticket gültig am Veranstaltungstag im Verbundnetz der Stuttgarter Straßenbahnen
  • Elektronische Zeitnahme
  • Persönliche Urkunde
  • Verpflegung auf der Strecke und im Ziel
  • Preise für die verschiedenen Wertungen
  • personalisierte Startnummer

Wenn Sie jetzt Lust auf eine neue Herausforderung in 2019 bekommen haben, freuen wir uns auf viele Teilnehmerinnen! Es geht nicht um Gewinner und Bestzeiten – Spaß und Freude an der gemeinsamen Bewegung stehen im Vordergrund. Ein außergewöhnliches Event und ein tolles Erlebnis erwartet Sie.

Weitere Informationen und Anmeldung bei: Petra Lippkau: Tel. 07021-6661

Eine Tasche für viele Gelegenheiten

Wer diese schöne Filztasche haben möchte, kann diese bis 13.1.2019 bei Petra Lippkau Tel. 07021-6661 bestellen. Preis ca. 17,- €

MÜTTERRENTE - Info

Bundesregierung verringert Gerechtigkeitslücke bei der Mütterrente - Initiative des Landesverbandes trägt zur Verbesserung bei.

Das Kabinett hat im August beschlossen, dass künftig alle Mütter, deren Kinder vor 1992 geboren wurden, zusätzlich einen halben Rentenpunkt erhalten. Von diesem Beschluss könnten rund sieben Millionen Frauen profitieren. Im November hat der Bundestag unter der Führung der Bundesregierung die Mütterrente II beschlossen. Der LandFrauenverband Württemberg-Baden trug zu dieser Verbesserung bei. Er  gab erstmals Ende 2012 mit einer Stellungnahme den Impuls, die Forderung nach der Gleichstellung der Rentenpunkte aufzugreifen. Gefordert wurde dieselbe Anerkennung der Erziehungsleistung von Müttern, die ihre Kinder vor 1992 geboren haben. Vom Deutschen LandFrauenverband wurde daraufhin eine Unterschriftenaktion gestartet. Der LandFrauenverband Württemberg-Baden beteiligte sich mit 10.410 Unterschriften. Insgesamt konnten bundesweit 73.137 Unterschriften im September 2013 an das Bundesministerium für Arbeit und Soziales übergeben werden. Bei den Forderungen hieß es: „Die Gleichstellung der Rentenpunkte ist nicht nur eine Frage der Gerechtigkeit, sie ist ein wichtiger Baustein zur eigenständigen Alterssicherung von Frauen.“ Das Gesetz zur Mütterrente trat am 1. Juli 2014 in Kraft. Der Koalitionsvertrag sah vor, dass nur Mütter ab dem dritten Kind, das vor 1992 geboren wurde, einen zusätzlichen Rentenpunkt erhalten. Die jetzige Lösung ist nach Meinung des Deutschen LandFrauenverbands (dlv) besser als die ursprüngliche. Gerade Frauen im ländlichen Raum und besonders die Bäuerinnen, die zeitlebens im Familienbetrieb mitarbeiteten, haben oftmals keinen eigenen Rentenanspruch in der gesetzlichen Rentenversicherung. Für diese Frauen sieht der Deutsche LandFrauenverband beim Inkrafttreten der Gesetzesänderung Vorteile: Die Mindestbeitragszeit beträgt fünf Jahre und bereits mit zwei Kindern kann dann ein Rentenanspruch entstehen. Es ist sinnvoll, die Beratung der Deutschen Rentenversicherung in Anspruch zu nehmen.

Hebammen gesetzlich stärken

LandFrauen fordern weiterhin die Stärkung von Hebammen

Die Arbeit von Hebammen ist lebenswichtig. Dennoch wird Ihnen auf Grund hoher Versicherungsbeträge, Überlastung und Spardruck das Ausüben ihres Berufes erschwert. Schwangere Frauen erhalten hierdurch nur eine unzureichende Versorgung während ihrer Schwangerschaft, der Geburt und bei der Nachsorge,“ beklagt Marie-Luise Linckh, Präsidentin des LandFrauenverband Württemberg-Baden e.V. Der LandFrauenverband fordert daher weiterhin die Stärkung von Hebammen. Mehr als die Hälfte aller Krankenhäuser mit Geburtshilfe haben Schwierigkeiten offene Hebammenstellen zu besetzen. Als direkte Folge betreuen deutsche Hebammen inzwischen mehr als doppelt so viele werdende Mütter als ihre europäischen Kolleginnen. Hinzu kommt, dass nur wenige freiberufliche Hebammen die Betreuung von Geburten anbieten. Dieser Mangel und die vielen unbesetzten Stellen in Krankenhäusern, führen, insbesondere im ländlichen Raum, zu einer untragbaren Belastung. Folglich ziehen sich Hebammen aus ihrem Beruf zurück, obwohl Sie dringend gebraucht werden. So entsteht eine unzureichende Versorgungslage von Frauen und Familien, die nicht hinzunehmen ist. Auch für den LandFrauenverband Württemberg-Baden e.V. steht außer Frage, dass die stationäre Pflege in Krankenhäusern und in der Altenpflege verbessert werden muss. Das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz ist ein kleiner Schritt in diese Richtung. Die Geburtshilfe und die Hebammen dürfen jedoch nicht vergessen werden. Die Situation in Krankenhäusern und bei freiberuflichen Hebammen spitzt sich weiter zu und es ist nicht hinzunehmen, dass Frauen und Familien bei der Versorgung vor, während und nach der Geburt Spardruck und Versorgungsengpässen ausgesetzt sind. Der LandFrauenverband Württemberg-Baden e.V. fordert daher die Bundesregierung auf, Hebammen gesetzlich zu stärken. Sollte dies nicht geschehen, droht in der Geburtshilfe eine weitere Verschlechterung zu heute.

Foto-Hinweis

Auf unseren Veranstaltungen werden für unsere Homepage und für das Mitteilungsblatt Fotos gemacht. Wenn Sie mit einer Veröffentlichung von Fotos, auf denen Sie deutlich zu erkennen sind, nicht einverstanden sind, bitten wir um kurze Info per Mail an mail @ landfrauen-notzingen.de oder über unsere Kontaktseite:

Senioren-Technik-Botschafterinnen

Bei den LandFrauen Notzingen-Wellingen sind derzeit zwei LandFrauen als Senioren-Technik- Botschafterinnen ausgebildet und vermitteln Ihnen gerne unterhaltsam und altersgerecht den Umgang mit dem Tablet-PC.

Hier klicken für weitere Infos.

Leitthema 2015-2018

Im dreijährigen Turnus wählt der LandFrauenverband aus der aktuellen Situation und Betroffenheit heraus ein neues Leitthema. Dieses stellt für die Bildungsarbeit auf Orts-, Kreis- und Landesebene eine inhaltliche Orientierung dar. Das jährlich wechselnde Jahresthema ermöglicht die Umsetzung in den verschiedensten Veranstaltungsformen.

Das aktuelle Leitthema lautet

Mit Klick auf das Logo leiten wir Sie zur Homepage des LandFrauenverbandes Baden-Württemberg weiter.

Befreundete Ortsvereine

Wetter in Notzingen

Foto-Hinweis

Auf unseren Veranstaltungen werden für unsere Homepage und für das Mitteilungsblatt Fotos gemacht. Wenn Sie mit einer Veröffentlichung von Fotos, auf denen Sie deutlich zu erkennen sind, nicht einverstanden sind, bitten wir um kurze Info per Mail an mail @ landfrauen-notzingen.de oder über unsere Kontaktseite: